the-real-world-cultural-heritage

Welthungerhilfe

Weltkulturerbe/ The World Cultural Heritage 

 

Sie lügen sich gegenseitig etwas in die Tasche...

 

13. August 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Mail, doch möchte ich Sie dringend darauf hinweisen, dass bereits über   10. 000 Menschen, vermutlich größtenteils Kinder, wegen Hunger gestorben sind, nur weil die Beauftragten der Welt es nicht nötig hatten rechtzeitig und vorsorglich zu handeln.

Es war bereits weltweit 1 Jahr lang bekannt, dass eine Hungerkatastrophe auf Ostafrika zukommt und es ist auch längst bekannt, dass die Erderwärmung und der Treibhauseffekt, den die Sonnenseite des Lebens zu verantworten hat, eine Teilschuld an der Dürre in Afrika trägt.

Nun kommen Sie und bitten um Hilfe, obwohl auch unicef Beauftragte hat, die über Kenntnisse dieser Situation verfügen und verfügten!

So geht das aber nicht weiter!

Es werden hier und da nicht nur Millionen sondern Hunderte von  Milliarden  über den Tisch geschoben aber für die Ostafrikaner, die Ärmsten der Armen und davon noch die Schwächsten der Schwachen in der Kette der Menschheit war es nicht möglich, rechtzeitig zu reagieren!
Ich habe mir beispielsweise die Standorte und Büros der Beauftragten der WHO angesehen.

Es würde mich sehr interessieren, wie hoch das monatliche Gehalt solch eines Beauftragten aussieht.

So geht das nicht!

Meiner Meinung nach spielen viele Berufstätige dieser Verantwortlichen "erwachsen" aber sind leider weit davon entfernt erwachsen zu sein!

Wir werden deshalb alle noch in Teufels Küche kommen und dann hilft uns auch keiner mehr; das können Sie bitte von einem Erwachsenen zur Kenntnis nehmen und an unicef weiterleiten!

Mit freundlichen Grüßen
Ursula Sabisch

GMX hilft UNICEF

 

Kinder in Krisengebieten brauche Ihre Hilfe!


Liebe Frau Sabisch,

Krisen wie die Dürre- und Hungerkatastrophe in Ostafrika

treffen Kinder besonders hart: Über zwei Millionen Mädchen

und Jungen kämpfen dort in diesen Wochen ums Überleben.

Sie brauchen schnelle Hilfe – Zusatznahrung, Trinkwasser,

medizinische Versorgung, Schutz und Betreuung. UNICEF

ist weltweit vor Ort – auch in Krisenregionen wie Somalia,

Kenia, Äthiopien und Dschibuti. Durch die regelmäßige

Unterstützung seiner Fördermitglieder kann UNICEF Kindern

in Not schnell helfen. UNICEF hilft aber auch langfristig:

durch Wiederaufbau von Schulen und Gesundheitsstationen,

durch nachhaltige Entwicklungsprogramme.

Damit UNICEF den Kindern helfen kann, brauchen wir Ihre

Unterstützung. Werden Sie jetzt UNICEF-Fördermitglied,

schon mit 10 Euro im Monat.

Vielen Dank!

 

 

Jan Oetjen

Tess Ulrich

 

Jan Oetjen
GMX Geschäftsführung

Tess Ulrich
Stiftung United Internet
for UNICEF

 

 

Jetzt online Fördermitglied werden

 

Ich möchte einmalig für Ostafrika spenden!

 

 

 

nach oben

 

 

 

Ihre Hilfe als Fördermitglied

 

 

Fördermitglieder helfen, Kinder in Kriegsgebieten und nach

Naturkatastrophen schnell mit überlebenswichtigen

Hilfsgütern zu versorgen.

 

 

Mit Ihren 10 Euro im Monat unterstützt UNICEF konkrete

Hilfsprojekte und setzt sich politisch für die Kinderrechte

ein – weltweit, in rund 150 Ländern.

 

 

UNICEF erzielt messbare Fortschritte für Kinder und

informiert Sie regelmäßig darüber, was Ihre Spende

bewirkt hat.

 

 

Ihr Beitrag ist steuerlich absetzbar – Sie erhalten

automatisch eine Zuwendungsbescheinigung.

 

 

Ihre Fördermitgliedschaft läuft nur so lange, wie Sie es

wünschen.

 

 

 

nach oben

 

 

 

Beispiele für Ihre Hilfe:

 

 

10 Euro (pro Monat) =
70 Päckchen Zucker-Salz-Mischung gegen Durchfall –

jetzt spenden

 

 

30 Euro (pro Monat) =
1.250 Päckchen hochwertiges Mikronährstoff-Pulver –

jetzt spenden

 

 

60 Euro (pro Monat) =
11.000 Tabletten, die bis zu 55.000 Liter Wasser reinigen –

jetzt spenden

 

Jetzt online Fördermitglied werden

Bleiben Sie in Kontakt!
Verfolgen Sie die Arbeit der Stiftung United Internet for

UNICEF auch auf Facebook: Werden Sie Fan!

 

 

nach oben

 

 

 

Ihre Spende kommt an!

Wir garantieren, dass Ihre Spenden ohne Abzug von Kosten

an UNICEF weitergeleitet werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

100%

 

 

nach oben

 

 

Impressum

 

Hinweis: GMX unterstützt auf freiwilliger Basis die "Stiftung United Internet for

UNICEF". Der Versand dieser Nachricht erfolgte kostenfrei durch GMX.
Es wurden keine Adressdaten weitergegeben.

Wenn Sie den Newsletter der Stiftung "United Internet for UNICEF" zukünftig

nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.